"HAG - Holandija je postavila kamere na svoje granične prelaze koje snimaju sva vozila koja u tu državu ulaze iz Belgije i Njemačke, što kritičari smatraju kao sporno i u tome vide čak i kršenje Šengenskog sporazuma. Sistem ima naziv "Amigo boras", a cilj mu je da  - prema zvaničnom tumačenju holandskih vlasti - doprinese suzbijanju šverca ljudi. Zbog toga kamere snimaju prednji dio vozila i na snimcima se vide registarska tablica, vozač i suvozač. Na primjer, posebna pažnja biće obrađena na furgone sa Balkana, jer je iskustvo pokazalo da su u njima u Holandiju prevožene ilegalne prostitutke, i samo u takvim slučajevima policija će smjeti i da zaustavi neki automobil radi kontrole, javlja "Dojče vele". Mišljenja o novom sistemu…
"Hightech-Kameras an der niederländischen Grenze sollen einreisende Autofahrer filmen. Die Regierung in Den Haag sieht darin kein Problem. Deutschen Holland-Touristen kann es demnächst passieren, dass ihr erstes Urlaubsfoto von der niederländischen Grenzpolizei geschossen wird. Automatisch und mit einer Hightech-Kamera. An den fünfzehn meist frequentierten Grenzübergängen der Niederlande sollen diese zum Einsatz kommen. Fünf davon an der Grenze zu Belgien, zehn an der zu Deutschland, dazu kommen sechs mobile Kameras. Noch befindet sich das Projekt in der Pilotphase. Nach Auskunft der niederländischen Grenzpolizei soll es im Februar oder März starten. Die Regierung in Den Haag begründet diesen Schritt mit der Kriminalitätsbekämpfung, es ginge um "illegale Einreise in Zusammenhang mit Menschenschmuggel, Menschenhandel, Identitätsbetrug und Geldwäsche". Das System heißt "@migo-boras" und basiert auf…
"Integracja Europejska. Holandia odgradza się od świata zasłoną elektroniczną System elektronicznego monitoringu holenderskich granic działa od początku nowego roku na pełnych obrotach. Wyposażony jest na razie jedynie w 15 kamer rejestrujących ruch graniczny na najbardziej uczęszczanych przejściach z Niemcami i Belgią. Dodatkowo sześć policyjnych patroli rejestruje przy użyciu techniki elektronicznej wszystko, co znajduje się w polu widzenia lotnych kamer. Rząd holenderski przedłużył właśnie do połowy tego roku okres testowania całego systemu. Jeżeli okaże się sprawny, zostanie rozbudowany tak, że na terytorium Holandii nie prześlizgnie się mysz bez wiedzy odpowiednich władz. Budowę takiej zapory rząd uzasadnia koniecznością wzmożenia wysiłków w walce z zorganizowaną przestępczością, zwłaszcza handlem narkotykami oraz nielegalną imigracją. Tak więc każdy samochód przekraczający holenderską granicę jest fotografowany, a informacje…
"Holandija je instalirala kamere na svoje granične prelaze. Te kamere snimaju sva vozila koja u tu državu ulaze iz Belgije i Nemačke. Ovaj postupak je sporan – kritičari u njemu vide čak i kršenje Šengenskog sporazuma. Kamere o kojima je reč vise na metalnim konstrukcijama pored velikih saobraćajnih znakova. Pored njih, u upotrebi je i šest mobilnih kamera koje se nalaze u vozilima. Sistem ima naziv „Amigo boras" a cilj mu je da – prema zvaničnom tumačenju holandskih vlasti – doprinese suzbijanju šverca ljudi. Zbog toga kamere snimaju prednji deo vozila, dakle, na snimcima se vide registarska tablica, vozač i suvozač. Snimci se porede sa određenim podacima. Tako će na primer, posebna pažnja biti obrađena na furgone sa Balkana: iskustvo…
On Januari 1st, 2012, German WDR Radio reported about the new Dutch border surveillance system @MIGO-BORAS: click HERE.
"George Orwells Vision von Big Brother wird an niederländischen Grenzübergängen Realität. Dort filmen Kameras den Einreiseverkehr aus Belgien und Deutschland. Das Vorhaben ist umstritten. Kritiker sehen sogar einen Verstoß gegen das Schengen-Abkommen. Sie hängen unauffällig neben den großformatigen Verkehrsschildern oberhalb der Fahrbahn: Dutzende dieser fest installierten Kameras überwachen nun den Einreiseverkehr in die Niederlande an insgesamt 15 Grenzübergängen.  Daneben haben die Grenzschützer der Königlichen Marechaussee sechs Fahrzeuge mit mobilen Kameras im Einsatz. Die schon seit 2004 erprobte Überwachungstechnik hat den kuriosen Doppelnamen "@migo-Boras". Nicht nur diese Bezeichnung sorgt bei deutschen Grenzbewohnern am Niederrhein für Irritationen: "Kenne ich nicht, nein!", sagt einer. Und ein anderer hat immerhin davon in der Zeitung gelesen, aber er finde "@migo-Boras" nicht so toll. Die Überwachung…
"Anschlag auf Reisefreiheit: Datenschützer, EU und deutsche Polizei lehnen den niederländischen Vorstoß ab. Auch Aachen betroffen. Den Haag. Die niederländischen Behörden wollen ab 1. Januar 2012 ihre Autobahn-Grenzen mit Video-Technik überwachen. Wer dann mit dem Auto nach Holland fährt, muss damit rechnen, dass sein Kennzeichen fotografiert und eingescannt wird. Dieses Vorgehen soll Schutz gegen illegale Einwanderer bieten, heißt es beim Migrationsministerium in Den Haag. Theoretisch, so mutmaßen niederländische Datenschützer, könnten aber auch Autofahrer abgefangen werden, die einen Strafzettel nicht bezahlt haben. In jedem Fall ist dies der nächste Anschlag auf die Reisefreiheit in Europa. 15 große Grenzübergänge nach Deutschland und Belgien sollen überwacht werden, darunter auch der Grenzübergang bei Aachen (A 4 zur A 76) sowie die A 40 Richtung…
"Ab Januar erfassen die Niederlande alle Kennzeichen einreisender Autos DEN HAAG. Ab 1. Januar 2012 wollen die niederländischen Behörden ihre Autobahn-Grenzen mit Video-Technik überwachen. Wer dann mit dem Auto nach Holland fährt, muss damit rechnen, dass sein Kennzeichen fotografiert und eingescannt wird. Eine Maßnahme zum Schutz gegen illegale Einwanderer, heißt es beim Migrationsministerium in Den Haag offiziell. Theoretisch, so mutmaßen niederländische Datenschützer, könnten aber auch Autofahrer abgefangen werden, die einen Strafzettel nicht bezahlt haben. 15 große Grenzübergänge nach Deutschland und Belgien sollen überwacht werden. Sechs Geländewagen werden mit mobilen Erfassungsgeräten ausgestattet. Was die Technologie wirklich kann, ist unklar. Im Innenministerium wird ausdrücklich betont, eine Speicherung von Fotos sei "erst einmal" gar nicht möglich. Bei der Stiftung Privacy First in Amsterdam…
"Kennzeichen einreisender Autos sollen erfasst werden DEN HAAG. Ab 1. Januar 2012 wollen die niederländischen Behörden ihre Autobahn-Grenzen mit Video-Technik überwachen. Wer dann mit dem Auto nach Holland fährt, muss damit rechnen, dass sein Kennzeichen fotografiert und eingescannt wird. Eine Maßnahme zum Schutz gegen illegale Einwanderer, heißt es beim Migrationsministerium in Den Haag offiziell. Theoretisch, so mutmaßen niederländische Datenschützer, könnten aber auch Autofahrer abgefangen werden, die einen Strafzettel nicht bezahlt haben. 15 Übergänge sollen überwacht werden  15 große Grenzübergänge nach Deutschland und Belgien sollen überwacht werden. Sechs Geländewagen werden mit mobilen Erfassungsgeräten ausgestattet. Was die Technologie wirklich kann, ist unklar. Im Innenministerium wird ausdrücklich betont, eine Speicherung von Fotos sei "erst einmal" gar nicht möglich. Bei der Stiftung Privacy First…
"Ein Foto von jedem Auto, das über die Grenze fährt: Ab Januar 2012 möchten die Niederlande entsprechende Überwachungs-Technik installieren. Eine Software pickt dann Autos für weiterführende Kontrollen heraus. Datenschützer in den Niederlanden machen sich Sorgen. "Bald ist unser Grenzschutz technisch im Stande, jedes einzelne Auto zu scannen - auch Deutsche", sagt Vincent Böhre von der Stiftung Privacy First in Amsterdam. Alle 15 großen Grenzübergänge nach Deutschland und Belgien sollen Kameras bekommen, sechs mobile Einheiten auf Geländewagen observieren zusätzlich die kleineren Übergänge. (...) "Dies ist ein Instrument gegen schwere Kriminalität wie Menschenhandel. Es eignet sich überhaupt nicht, um ausstehende Geldbußen zu kassieren", betont Frank Wassenaar, Sprecher des zuständigen Ministeriums für Inneres und Immigration. Datenschützer sind dennoch skeptisch. Denn wer garantiert, dass…
Page 5 of 5

Our Partners

logo Voys Privacyfirst
logo greenhost
logo platfrm
logo AKBA
logo boekx
logo brandeis
 
 
 
banner ned 1024px1
logo demomedia
 
 
 
 
 
Pro Bono Connect logo
IIR banner

Follow us on Twitter

twitter icon

Follow our RSS-feed

rss icon

Follow us on LinkedIn

linked in icon

Follow us on Facebook

facebook icon